1. Konzept der Vielfalt

Ein Besuch im inSide Café ist immer ein Gewinn. Gäste wie Mitarbeiter*innen spiegeln die bunte Vielfalt unserer Gesellschaft wider und machen Begegnungen von Menschen möglich, die sich sonst wohl immer fremd bleiben würden: Hier treffen Unternehmer*innen auf Student*innen, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen kommen ins Gespräch, Künstler*innen treffen auf Angestellte, Handwerker*innen auf Wissenschaftler*innen und Geflüchtete auf Einheimische.

Wer das inSide Café besucht, möchte unter Menschen sein, Menschen treffen, Menschen begegnen. Im inSide Café wird Toleranz gelebt, keiner ist „in“ oder „out“, hier wird keiner gefragt, was er ist, sondern wer er ist.

Zwei Männer im Gespräch
20181001_193834

2. Lage

Das inSide findet Ihr mitten in der quirligen Kölner Innenstadt, ganz in der Nähe vom Neumarkt, dem Tor zu den großen Fußgängerzonen und Shoppingmeilen und in unmittelbarer Nachbarschaft zum „Kwartier“ der bunten LGBTiQ-Szene. Gleichzeitig liegt das Café in der Nebenstraße so ruhig, dass es für viele unserer Gäste der Rückzugsort sein kann, den sie brauchen.

Am Neumarkt halten Straßenbahnen und Busse mehrerer Linien. Rolltreppen und Aufzüge ermöglichen barrierefreie Mobilität und einen kurzen Weg zu uns.

Das inSide wurde 2018 ganz neu, modern, trotzdem behaglich – und, natürlich, barrierefrei eingerichtet. Freien WLAN-Zugang bekommt Ihr bei uns selbstverständlich auch.

3. Trägerschaft

Unser Kaffeehaus wird getragen von Menschen treffen Menschen Köln e.V.

Wir sind engagierte Menschen jeglichen Alters, mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten, mit und ohne Behinderung, aus sozialen und wirtschaftlichen Berufen, mit vielen verschiedenen Interessen: Kultur, Musik, Sport, Ausgehen und gutes Essen.

Uns alle verbindet eine gemeinsame Vision:

Eine Gesellschaft, die geprägt ist von Toleranz für Verschiedenheit und Respekt gegenüber Anderen. Der Verein wurde Ende 2017 gegründet, um dieser Vision ein Stück näher zu kommen, um ein inklusives Café-Konzept zu entwickeln und umzusetzen: unser Café inSide!

Unser Ziel ist es, dem Team als auch den Besuchern des Cafés Teilhabe zu ermöglichen an allen Facetten des Lebens: an Arbeit, an Gesellschaft, an leckerem Essen und Trinken, an Ausgehen, an Kultur, an Lernen und Weiterentwicklung. Dabei verstehen wir „Teilhabe“ als interaktiven Prozess, den alle mitgestalten.

Weitere Informationen zu uns und unserem Verein findet Ihr auf unserer Website www.menschen-treffen-menschen.koeln .

20181001_193658
Zwei Menschen in der Küche

4. Unser Team

Gemäß unserem Inklusionsziel, Teilhabe an Arbeit zu fördern, wird das inSide als Zuverdienstbetrieb geführt. Das bedeutet, dass wir die Arbeitsbedingungen weitestgehend an die Möglichkeiten unserer Mitarbeiter*innen anpassen. Und dass wir einen Rahmen schaffen, in dem sie sich (wieder) als potente, fähige Akteure im Berufsleben erleben können.

17 Menschen halten das inSide Café vor und hinter der Theke am Laufen. 17 Individuen mit ganz unterschiedlichen Geschichten, Charakteren, Fertigkeiten und Begabungen. Sie geben ihr Herzblut, ihre Energie und Inspiration, und tragen damit maßgeblich zu der guten Atmosphäre bei, die unser Café zu diesem einen, ganz besonderen Ort macht.

Einige von ihnen möchten nicht im Netz präsent sein, alle anderen stellen wir Euch demnächst hier vor:

Neben unserem gastronomischen Team engagieren sich noch viele andere Menschen für Café und Verein. Auch ihnen sei herzlich gedankt. Übrigens freuen wir uns immer über Zuwachs! Meldet Euch einfach unter engagement-tandems@menschen-treffen-menschen.koeln